Kalte Hände Punsch 1 Portion

Du brauchst dazu:
2 getrocknete Apfelringe, 1 Msp. Anis, 1 Msp. Zimt, 1 TL Zitronenmelisse getrocknet, 200 ml Apfelsaft, 1 TL Honig, 1 TL Zitronensaft

Und so geht’s:
Saft erhitzen - nicht kochen. Die Apfelringe hacken. Die Melisse in kleine Teebeutel geben und im Saft ca. 10 Minuten ziehen lassen. Anis, Zimt, Honig und Zitronensaft dazugeben. Lass es Dir schmecken!

Kalte Füße Punsch 1 Portion

Du brauchst dazu:
Orangenfilet von einer Orange, 200 ml roter Traubensaft, je 1 Msp. Zimt, Kardamom und Nelke, 1 TL Honig, 1 TL Zitronensaft

Und so geht’s:
Saft erhitzen - nicht kochen. Die Gewürze, die Filets und Zitronensaft dazugeben und bei Bedarf mit Honig süßen. Lass es Dir schmecken.

Wohlfühl-Rezepte für den Herbst und zur Erkältungszeit

Salbeisirup 

Du brauchst dazu:
100 g Salbeiblätter, 2 Biozitronen, 1 kg Rohrohrzucker, 1 Liter Wasser

 

Und so geht’s:

Wasser aufkochen. Zucker zufügen und unter Rühren auflösen. Topf von der Herdplatte nehmen, Salbei und Zitronenviertel zufügen und 24 Stunden ziehen lassen. Flüssigkeit durch ein Sieb lassen, nochmals aufkochen und in zuvor mit heißem Wasser ausgespülte Flaschen füllen.

 

 

Ayurvedischer Herbst-Smoothie

Du brauchst dazu:

3 frische Salbeiblätter, 1/2 TL frische Thymianblätter, 1 daumendick großes Stück frischen Ingwer, 1 Msp. Pippali, 1 Msp. Kurkuma, 1 TL Honig, 3 EL frische Petersilie, 100 g frischen Blattspinat, 1 Banane, 2 geschälte Orange, 1 Kiwi, 1/2 Avocado, 1 TL Leinöl, Apfelsaft für die richtige Konsistenz

 

Und so geht’s:
Alle Zutaten im Mixer gut vermischen. Bei Bedarf noch etwas Apfelsaft zugeben.

Hühnerbrühe 

Du brauchst dazu:

1 kg Geflügelknochen, 1 Möhre, 1 Stange Sellerie, 1/2 Stange Lauch, 1 Zwiebel, 1 Petersilienwurzel,1 daumendick großes Stück Ingwer, 1/2 TL Kümmel, 1 Knoblauchzehe, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig frischer Thymian, 6 Pfefferkörner, 1 TL Steinsalz, 3 Liter Wasser

 

 

Und so geht’s:

Geflügelknochen in einem Topf mit kaltem Wasser zum Kochen bringen. Kurz aufkochen lassen, Wasser abgießen und Geflügelteile mit warmen Wasser abschrecken. Die Geflügelteile mit 3 Liter kaltem Wasser aufsetzen, Alle Zutaten zufügen und 2 Stunden köcheln lassen. Die Brühe durch ein feines Sieb am besten mit einem Tuch geben und für den Bedarf im Kühlschrank aufbewahren.

 

 

Kürbissuppe


Du brauchst dazu:

2 Kartoffeln,  ½ Hokkaido-Kürbis,  1 Zwiebel, 1 Stangensellerie,  2 Möhren,  500 ml Brühe, 200 ml Kokosmilch, Rapsöl, Ingwer, Currypulver, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft, Chilipulver, etwas Orangenabrieb

Und so geht’s:

Zwiebeln, Möhren, Sellerie putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Etwas Rapsöl in einem Topf erhitzen und alles darin leicht „glasig“ dünsten. Ingwer schälen und fein hacken. Zum Gemüse geben. Den Kürbis von Strunk und Kerngehäuse befreien, in kleine Stücke schneiden und zum Gemüse geben. 2 Kartoffeln schälen, waschen, kleinschneiden und ebenfalls dazugeben. 10 Minuten dünsten und gegebenenfalls umrühren. Mit ca. 500 ml Brühe und Kokosmilch verlängern, salzen, pfeffern und garen. Die Suppe pürieren und mit Curry, Chili, Agavendicksaft, Orangenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.
 

Rote Beete Ravioli mit karamellisierten Birnen und Datteln

 

 

Du brauchst dazu:

 

 

Für den Teig: 150 g Hartweizengrieß, 150 g Dinkelmehl, 150 ml Rote Beete Saft, 1 TL Steinsalz

 

 

Für die Füllung: 200 g Ziegenfrischkäse, 8 Datteln, 8 Walnüsse, ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Abrieb von einer Bio-Zitrone

 

 

Für die karamellisierten Birnen: 2 Birnen, 2 TL geklärte Butter, ½ TL Zimt, 2 EL Ahornsirup, 10 Datteln, 10 Walnüsse, ½ TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 2 EL Butter

 

 

Und so geht’s:

 

 

Für den Teig Grieß, Mehl, Salz und Saft vermengen und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde kühlend ruhen lassen.

 

 

Für die Füllung Käse, Pfeffer, Zitronenabrieb, kleingeschnittene Datteln und gehackte Nüsse vermengen und beiseite stellen.

 

 

Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (oder mittels Nudelmaschine). Mit Hilfe eines Gefäßes Kreise ausstechen und jeweils 1 EL Füllung auf die Mitte des Kreises geben. Mit einem Pinsel den Rand bepinseln und am besten mit einem Ravioliformer die Teigkreise zuklappen und dabei die Ränder fest aneinander drücken. Wenn Du einen solchen Küchenhelfer nicht zur Hand hast, benutze eine Gabel, um die Ränder zu fixieren.

 

 

Die Birnen in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit geklärter Butter, Zimt leicht braten. Ahornsirup, kleingeschnittene Datteln, gehackte Walnüsse und Pfeffer zugeben und kurz schwenken. Zur Seite stellen und warmhalten.

 

 

Im kochenden Salzwasser die Ravioli portionsweise garen (ca. 2 – 5 Minuten), herausnehmen und in etwas Butter schwenken. Mit den Birnen, Datteln und Nüssen anrichten und servieren.

 

Sommerliche Torte mit Brombeeren

 

Du brauchst dazu:

 

200 g Löffelbiskuits, 70 g Butter, 400 g Frischkäse, 1 Päckchen Agar Agar, 1 Bio-Zitrone, 125 g Rohrohzucker, 250 g Sahne, ein kleines Glas Brombeer-Gelee, 300 g frische Brombeeren, 1 TL Rosenwasser, 1 Msp. Kardamom, etwas Minze, Haselnusskrokant und Himbeeren zum Dekorieren

 

Und so geht’s:

Die Biskuits in einer Plastiktüte zerbröseln.

Butter leicht erwärmen und mit den Bröseln vermengen. In eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform legen und die Masse hineingeben und andrücken. Kalt stellen.

Brombeeren waschen.

Die Schale der Zitrone abreiben, den Saft auspressen, Sahne aufschlagen, Frischkäse mit Zitronensaft, -abrieb, Rosenwasser, Kardamom, Zucker vermengen und die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben. Dabei Agar Agar lt. Packungsanweisung verwenden. 

Auf den Löffelbiskuitboden den Gelee streichen. Die Frischkäsecreme daraufstreichen und mit frischen Brombeeren dekorativ belegen. Je nach Geschmack mit Himbeeren, Minze und Haselnusskrokant verzieren. 


Lauchnudeln mit Brombeeren und Hühnchenspieß

Du brauchst dazu:

750 g Lauch, 200 g Tagliatelle, 2 Zweige Thymian, 3 EL Olivenöl, 150 ml Weißwein, 150 g Brombeeren, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Rohrohzucker, 1/2 TL Gewürzmischung aus gemahlenen Pfeffer, Kreuzkümmel und Muskat, Steinsalz, Gemüsebrühe

Und so geht’s:

 

Lauch putzen, waschen und je nach Größe halbieren und dritteln. Längs in Steifen schneiden. Thymian waschen und trocknen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Gewürze, Zucker und Lauch hinzugeben und köcheln lassen. Mit Wein ablöschen. Mit Salz und Thymianblättchen würzen. In der Zwischenzeit die Nudeln laut Packungsanweisung kochen. Lauch mit Tagliatelle vermengen und mit den Brombeeren nochmals kurz erhitzen. Bei Bedarf etwas Gemüsebrühe dazugeben. Hühnchenfleisch waschen und grob würfeln, mit Öl und Salz/Pfeffer vermengen. Auf Rosmarinzweige aufspießen und von beiden Seiten braten. Lauchnudeln mit den Brombeeren auf einen Teller anrichten und den Hühnchenspieß dazu reichen.

 

Porridge mit Birne (1 Portion)

Du brauchst dazu:

50 g Haferflocken, 300 ml Wasser, etwas Rohrohrzucker zum Süßen, 1 Birne, 1 TL Ghee, 1/2 TL Zimt, Kardamom, Vanille, nach Belieben gehackte Nüsse, Mandeln und/oder Pistazien

Und so geht’s:

Haferflocken zusammen mit Wasser aufkochen und langsam bei geringer Wärmezufuhr köcheln lassen. Nach Geschmack etwas Rohrohrzucker zufügen. Das Fett in einer Pfanne schmelzen lassen. die klein- geschnittene Birne und Gewürze dazugeben und dünsten.

Anrichten...
Alles in einer Schüssel anrichten und nach Geschmack mit gehackten Nüssen, Mandeln und/oder Pistazien servieren. 
.

 

Kartoffelklößchen mit Salbeibutter

Du brauchst dazu:

750 g mehligkochende Kartoffeln, 1/2 TL Steinsalz, 1/4 TL Safranfäden, 1/4 TL Muskat, 1/4 TL Kreuzkümmel, 1/4 TL schwarzer Pfeffer, 100 g Mehl, 100 g Maisstärke, etwas Butter für die Form, 2 Eier, 20 Salbeiblätter, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 4 eingeweichte getrocknete Tomaten, 100 g Butter

Und so geht’s:

 

Kartoffelklößchen...Kartoffeln waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden. In Salzwasser garen. Die Safranfäden mit Kreuzkümmel und Salz im Mörser fein zerreiben. Zusammen mit Muskat und den Eiern vermengen. Kartoffeln abgießen und durch eine Presse drücken. Gewürz-Ei-Mischung dazugeben und alles noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mehl und Stärke untermischen und alles miteinander vermengen bis der Teig schön locker und nicht mehr klebrig ist. Aus dem Teig 24 kleine Klößchen formen und in kochendem Salzwasser die Klößchen portionsweise hineingeben. Sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen. Die Klößchen in eine ofenfeste Form - die vorher leicht mit Butter ausgestrichen wird - geben und im vorgeheizten Backofen warmhalten.

 

Salbeibutter...

Salbeiblättchen ganz fein schneiden und in 50 g Butter leicht knusprig braten. Zwiebel und Knoblauch putzen, waschen und in feine Würfelchen schneiden und in 50 g Butter glasig dünsten. Kleingeschnittene Tomaten dazugeben und kurz mit erhitzen. 

Anrichten...

Klößchen auf einen Teller mit zerlassener Zwiebel- und Salbeibutter anrichten.

.

Birnen-Salbei-Sirup


Du brauchst für 300 ml Sirup:

1 kg Birnen, 5 große Zweige Salbei, 1 EL Kardamom, 150 g Rohrohrzucker, 2 Liter Wasser, 100 g frischen Ingwer

Und so geht’s:

Birnen waschen und in grobe Stücke schneiden. Wasser aufkochen und Birnen, Salbei, Ingwer ca. 45 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Die Flüssigkeit durch ein Sieb geben und nur die Flüssigkeit noch einmal mit dem Zucker bis auf ca. 300 ml Sirup einkochen lassen. Sofort in kleine Flaschen abfüllen und auskühlen lassen. Das passt wunderbar zu Wasser, in Sekt oder im Salatdressing.