Wildkräuter

Gundermann


Vorkommen: auf feuchten Böden, auch an sonnigen Plätzen, als kriechender Bodendecker
Aroma: leicht bitter, etwas nach Minze
würzt perfekt: Salate, Kräutersalze, Kräuterbutter, Tinkturen

Kein passendes Rezept? Stöbere gerne hier.

Löwenzahn


Herkunft: Europa
Aroma: Blätter schmecken leicht bitter ähnlich wie Chicoree | Blüten leicht süßlich | Wurzeln getrocknet nach Erde
würzt perfekt: Blätter für Salate, Pesto, Smoothie oder vegetarische Rezepte | Blüten für Dekozwecke, Honig, Sirup | Wurzeln als Kaffee-Ersatz, Tinktur
Verwechslung: mit Hufflatich-Blüten oder Ferkelkraut

Kein passendes Rezept? Stöbere gerne hier.


Bärlauch

Herkunft: Europa 
Aroma: grün-grasig, leicht fruchtig, nach dem Schneiden schwefelig
Schärfegrad: leicht reizend durch den Inhaltsstoff Allicin, der beim Reiben oder Schneiden der Blätter entsteht
würzt perfekt: Kräuterquark, Suppen, Soßen, Kräuterbutter, Risotto, Gnocchi und Nocken
Verwendung: am besten frisch verwenden (nicht kochen) oder püriert in einem guten Öl
Achtung: Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen und Herbstzeitlosen

Holunder


Herkunft: Mitteleuropa 
Aroma: angenehm süßlich, leicht grasig
schmeckt perfekt: im Bierteig ausgebacken, Sirup, Likör oder als Tinktur, Creme
verwendete Pflanzenteile: Blüten, Blätter, Beeren (nur reif ernten und dann kochen)
Achtung: Verwechslungsgefahr mit Flieder

Kein passendes Rezept? Stöbere gerne hier.

Waldmeister

Herkunft: Europa, aber auch Asien, Türkei, Sibirien
Aroma: süßlich, heuartig
schmeckt perfekt: Sirup, Dessert, Cocktails
verwendete Pflanzenteile: Blätter - entwickelt erst nach dem Anwelken sein typisches Aroma
Achtung: Verwechslungsgefahr mit Labkräutern, Achtung: schwach giftig, kann in Übermaßen zu Kopfschmerzen, Benommenheit und bis zu Leberschäden führen

Kein passendes Rezept? Stöbere gerne hier.