Wildkräuter

Bärlauch

Herkunft: Europa 
Aroma: grün-grasig, leicht fruchtig, nach dem Schneiden schwefelig
Schärfegrad: leicht reizend durch den Inhaltsstoff Allicin, der beim Reiben oder Schneiden der Blätter entsteht
würzt perfekt: Kräuterquark, Suppen, Soßen, Kräuterbutter, Risotto, Gnocchi und Nocken
Verwendung: am besten frisch verwenden (nicht kochen) oder püriert in einem guten Öl
Achtung: Verwechslungsgefahr mit Maiglöckchen und Herbstzeitlosen